Christian Reimering, der König der Stuttgart Open, triumphierte 2014 bei den heißesten Stuttgart Open aller Zeiten bereits zum vierten Mal. Damit konnte er seiner Stuttgart Open Vitrine eine weitere Trophäe hinzufügen. Er spielte sich souverän durch alle Runden und ließ nie einen Zweifel an seinen Ambitionen aufkommen. Er bewies damit erneut, dass an ihm kein Weg vorbei führt wenn man die Stuttgart Open gewinnen will.

Christian Reimering, Sieger Stuttgart Open 2014

Im Finale überraschte der stark aufspielende Marco Dorenburg mit glänzenden Stößen, die das Publikum verzückten. Zuvor hatte dieser bereits Titelverteidiger Sebastian Staab und Europameister Mario He nach Hause geschickt. Nach starkem Beginn musste er zunächst mehrere Spiele in Folge abgeben, bevor er sich mit einer grandiosen Leistung nochmals herankämpfte. Am Ende gewann zwar Christian, doch Marco hatte eindrucksvoll bewiesen, dass er nicht durch Zufall im Finale gestanden hatte. Und Christian kann man nur wünschen, dass er in seiner Stuttgart Open Vitrine noch viel Platz für die kommenden Jahre hat.

 

Kommentare sind geschlossen